Allgemein · Uni

Montags-Motivation

Mein idealer Morgen sieht meist wie Folgt aus:
– Kaffee (Zucker + Milch oder schwarz; von meiner Laune abhängig)
– durch Twitter scrollen
– durch Facebook scrollen
– durch Instagram scrollen
– durch Youtube scrollen
– mit Freunden über den Morgen kontemplieren

Heute war alles eingetroffen. Und doch macht ein Enthusiasmus schlapp, lässt aus irgendeinem Grund noch auf sich warten. Es ist erst Montag, und ich habe jetzt schon kein Bock mehr. Eine fehlende Motivation, die mich hindert raus zu gehen, stattdessen starre ich aus dem Fenster und hadere mit mir selbst. Ich denke an meine Aufgaben für heute, an Unterlagen, die ich zur Uni und dann zur Arbeit mitnehmen sollte. Ich denke an das, was mich heute erwartet, an die Menschen, mit denen ich mich anstrengender Weise unterhalten muss, weil soziale Konventionen es fordern.

Ich gebe folglich den Montag auf, lade meine Hoffnung auf die Tassen Kaffee, die mich für diesen grauen Montag trösten sollen, auf die wenigen Freunden und Kommilitonen – und auf den Dienstag-Morgen, der alles besser machen sollte.

— Fin.

Advertisements